Archiv der Kategorie: Spielberichte 2017/2018

SG IBM I : SV Niederfischbach II 2:0 (1:0)

Zurück in der Erfolgsspur

Auf dem tiefen Rasen in Ingelbach konnte Niederfischbach am Ende
verdient mit 2:0 niedergerungen werden. Die SG IBM startete gut
in die Partie und spielte einen recht ansehnlichen Fußball. Mit einem
genialen Treffer in der 19. Minute konnte Kamil Haracz die SG in Front
bringen. Aus gut 20m , als jeder ein Zuspiel erwartete, überlupfte er
den völlig überraschten Gästekeeper perfekt.  Die Torgelegenheiten nahmen
im Laufe des Spiels immer mehr ab. Niederfischbach hatte über die
gesamten 90 Minuten eigentlich keine richtige Torchance. Insgesamt wurde
es immer zerfahrener. Unsere Abwehr um Organisator Tobias Schmidt machte
einen sicheren Eindruck, aber durch den knappen Vorsprung könnte
eine gelungene Gästeaktion die Mission Heimsieg gefährden. Eine
Notbremse an Richard Lindenpütz wurde in der 76. Minute lediglich mit einem
Freistoß am Strafraum der Gäste und ohne Karte geahndet. Seltsam, das
hatte eigentlich jeder am Platz anders gesehen. So dauerte die Entscheidung
bis zur 85., als der Niederfischbacher Torwart einen Freißstoß von
Norman Moosmann nicht sicher klären konnte und der 2. Nachschuß von
Richard Lindenpütz den SG IBM Sieg klar machte.
Insgesamt aber ein hartes Stück Arbeit.
Positiv anzumerken ist , dass einige Langzeitverletzte wieder fit sind
oder werden.

Es spielten: Christoph Cousin , Andreas Isheim , Tobias Schmidt ,
Maurice Krämer , Alexander Schneider , Pellumb Bukoski , Richard
Lindenpütz ,
Kamil Haracz , Dawid Baginsky , Karol Baginsky , Philipp Stenkamp –
Nicolas Hering , Raphael Schuster , Norman Moosmann

Zuschauer: 100
Platz: 6

SV Adler Derschen – SG IBM I 4:0 (3:0)

Auswärtsniederlage in Derschen

Auf dem neu verlegten Secondhand Kunstrasen in Derschen gab es für
unsere stark ersatzgeschwächte Mannschaft eine deftige Niederlage.
In der ersten Halbzeit kam unsere Elf überhaupt nicht ins Spiel und
Derschen nutzte gleich die erste Chance in der 4.Minute zur Führung nach
einer Kette von Fehlern in der SG Abwehr. In der Folgezeit waren die Gastgeber
mehrfach gefährlich dicht am nächsten Treffer , scheiterten zunächst
aber noch an unserem Torwart Christoph Cousin. Er war aber beim 2:0 in der 28. dann
auch ohne Chance. Es dauerte bis zur 35.Minute zur ersten guten
Gelegenheit unserer Elf durch Richard Lindenpütz. Mit dem Rückstand zur Pause hätte
man leben können , jedoch nutzte Derschen mit dem Halbzeitpfiff noch
einen weiteren Schnitzer in der SG Abwehr zum vorentscheidenden 3:0 aus.
Zur Pause kam Marvin Aschenbrenner für Nicolas Hering. Die Gastgeber
gingen die Partie nun ruhiger an und die 2.Halbzeit war insgesamt recht
ausgeglichen, eher mit einem leichtem Chancenplus für die SG. Aber insgesamt war die
Fehlpassquote der SG viel zu hoch und die robusten Derschener Akteure
hatten zudem in den Zweikämpfen Vorteile. Kurz vor Schluss konnte Derschen mit Ihrer einzigen
gefährlichen Aktion im 2.Abschnitt sogar noch den 4.Treffer markieren.

Pünktlich in der 90. pfiff der beste Mann
auf dem Platz Schiedsrichter Bernd Kirschner die Partie ab.

Es spielten: Christoph Cousin , Sebastian Grollius , Kamil Haracz ,
Alexej Boschmann , Maurice Krämer , Andreas Isheim , Richard Lindenpütz
, Raphael Schuster , Nicolas Hering ,
Dawid Baginski , Karol Baginski – Marvin Aschenbrenner , Tim Witt

Zuschauer: ca.60
Platz: 6

SG IBM 2 – SG Rotenhain 2 3:1 (2:1)

Verdienter Heimsieg unserer Reserve!

Wer gemeint hatte, nach den starken Regenfällen der letzten Tage ein schwammiges Geläuf vorzufinden sah sich getäuscht, denn der Ingelbacher Rasenplatz hatte sich gut erholt und präsentierte sich in einem akzeptablen Zustand.
Eine Woche nach dem Wahlsonntag gewann unser Co-Trainer Christoph Benner die Seitenwahl, und so entwickelte sich ein munteres Spiel von beiden Seiten.
Jens Becker konnte sich bereits früh im Spiel an der rechten unteren Hälfte mit unwiderstehlichem Willen durchtanken, und mit einem kraftvollen Spannschuß zum 1:1 einnetzen. Verwundert rieb man sich die Augen als ein Rotenhainer Spieler von der Mittellinie aus aufs Tor schoss. Unser ansonsten sehr guter Torhüter Rainer Löhr hatte den Ball unterschätzt, stand zu weit vor seinem Kasten und mußte mitansehen, wie der Ball an den Pfosten flog-von dort ins Feld trudelte und dann von einem Gegner in das Tor bugsiert wurde. Vereinzelte schüttelten mit dem Kopf, denn mit so einer Dreistigkeit war wohl nicht zu rechnen. Das schien wie ein Weckruf zu sein, denn von nun an bestimmte unsere Mannschaft das Spiel. Immer wieder motivierend angetrieben von unserem Trainer Gentian Dinja, der an der Seitenlinie auf und ab wanderte. Noch in der ersten Hälfte konnte der quirlige Christopher seine gute Leistung mit dem vielumjubelten Tor zur 2:1 Führung krönen. In der zweiten Halbzeit boten sich Chancen hüben wie drüben, aber wir behielten bis zum Schluß die Oberhand. Trainer Gentian Dinja wechselte, was das Wechselkontingent erlaubte und bewies ein glückliches Händchen, als er kurz vor Schluß noch einmal Tobias Vohl auf den Platz beorderte, der einen Ball mit dem Innenrist ins verlängerte rechte Eck schob.
Alles in Allem eine zufrieden stellende Leistung mit einem umsichtig, sehr gut leitenden Schiedsrichter.

SG IBM 1 – Spfr. Schönstein 2:5 (1:1)

Bittere Heimniederlage

Nach mehrfachem Versuch einen Spielbericht zu schreiben, in dem ich mich nicht mit der spielentscheidenden Leistung des Schiedsrichters auseinandersetze, habe ich festgestellt, dass dies nicht möglich ist und beschränke mich daher auf die Fakten des Spiels.
5. Spielminute: 0:1 Führung für Schönstein
15. Spielminute: 1:1 Ausgleich durch Karol Baginski nach dem der Torwart einen Fernschuss von Andreas Buchholz nur abprallen lassen kann
36. Minute: Platzverweis für Andreas Buchholz mit glatt rot
69. Spielminute: Führungstreffer für die SG durch Raphael Schuster
73., 75., 78., 89. Spielminute: Treffer für Schönstein zum 2:5 Endstand

Fazit: Große kämpferische Leistung der Heimelf, die trotz fast 60-minütiger Unterzahl das Spiel auf Augenhöhe gestalten konnte. Unter diesen Rahmenbedingungen war hier nur leider nix zu holen.

Es spielten: Pierre Kaspar, Tobias Schmidt, Andi Isheim, Maurice Krämer, Tim Witt, Dawid Baginski, Andreas Buchholz, Norman Moosmann, Raphael Schuster, Pellumb Bukoshi, Karol Baginski – Richard Lindenpütz, Nicolas Hering
Vielen Dank an Marvin Aschenbrenner und Jens Becker die ebenfalls zur Verfügung standen.

SG Wallmenroth 2 – SG IBM 1 3:5 (0:2)

Toller Auswärtssieg!

Direkt von Beginn an nahm die SG IBM das Heft in die Hand und ließ den Gegner erst gar nicht ins Spiel kommen. So war es Karol Baginski der bereits früh einen Abpraller von der Latte per Kopf zur 1:0 Führung vollenden konnte. In der Folgezeit verdiente man sich die frühe Führung zunehmend und war klar die spielbestimmende Mannschaft. Lediglich die schwache Chancenverwertung verhinderte eine höhere Führung.
Ab der 30. Minute ließ man die Hausherren mehr ins Spiel kommen und so waren erste Torannäherungen die logische Konsequenz. Genau passend in dieser Phase, in der man auch Wallmenroth nun am Spiel teilnehmen ließ, schickte Karol Baginski mit einem Traumpass Norman Moosmann auf die Reise, der den Torwart gekonnt umkurvte und zum 2:0 pünktlich zur Pause erhöhte. Zu diesem Zeitpunkt eine absolut verdiente Führung.
Gleich nach der Halbzeit konnte Nicolas Hering sich klasse durchsetzen und auf 3:0 erhöhen. Nach einem sicher verwandelten Foulelfmeter kam der Gegner kurze Zeit später zum Anschlusstreffer, der jedoch postwendet nach einem Torwartpatzer durch einen Abstauber von Norman Moosmann beantwortet werden konnte.
So sah die IBM-Elf mit einem 4:1 im Rücken wie der sichere Sieger aus. Was dann kam war so unnötig wie irgendwas. Nach zwei Standardsituationen des Gegners stand es auf einmal plötzlich 4:3 und der bereits sicher geglaubte Sieg schien noch ins Wanken zu geraten. Plötzlich waren zahlreiche Chancen auf beiden Seiten zu Verzeichnis und die Mittelfeldreihen beider Mannschaften waren nur noch obligatorisch. In dieser Phase verabschiedete sich Kapitän Andreas Buchholz noch mit Gelb-Rot nach wiederholten Foulspiel. Umso wichtiger war es, dass Karol Baginski in den letzten Minuten eine dieser Chancen zum 5:3 vollenden konnte.
Über beide Halbzeiten, vor allem aufgrund der starken ersten Hälfte, ein verdienter Sieg, der jedoch unnötig in Gefahr gebracht wurde.
Nach 7 Spielen stehen nun 15 Punkte und Platz 3 zu Buche. Als Aufsteiger ein absolut respektables Ergebnis. Im nächsten Heimspiel ist der Tabellennachbar aus Schönstein zu Gast
Es spielten: Pierre Kaspar, Tobias Schmidt, Andi Isheim, Alexej Boschmann, Alex Schneider, Dawid Baginski, Andreas Buchholz, Norman Moosmann, Nicolas Hering, Pellumb Bukoshi, Karol Baginski – Maurice Krämer, Raphael Schuster, Richard Lindenpütz

SG IBM 1 – SG Malberg 2 3:0 (3:0)

Heimsieg zum Fest!

Zum Erntedankfest in Ingelbach war die Reserve des SV Malberg im Wiedstadion zu Gast. Auf tiefem Geläufe nahm die Heimelf von Beginn an vor zahlreichen Zuschauern das Heft in Hand und überzeugte durch viel Laufbereitschaft und intensive Zweikampfführung.
Bereits in der 15. Spielminute konnte der bärenstarke Karol Baginski den Führungstreffer erzielen. In der Folgezeit nahm die SG-Elf etwas das Tempo raus ohne den Gegner jedoch zu großen Chancen kommen zu lassen. In der Phase vor der Halbzeit wurde das Spiel wieder bestimmender und zielgerichteter und so waren die Tore zum 2:0 in der 40. Minute durch Nicolas Hering und in der 44. Spielminute erneut durch Karol Baginski die logische Konsequenz.
Mit der Pausenführung von 3:0 im Rücken, ließ die Mannschaft von Trainer Sebastian Grollius und Co Joschka Müller die zweite Hälfte etwas ruhiger angehen. Nach tollem Spielzug hatte Raphael Schuster noch das 4:0 auf dem Fuß, verzog jedoch knapp. So blieb es beim 3:0 Endstand.
Mit einer tollen Einstellung fand die Mannschaft, nachdem man letzte Woche wieder Punkt ernten konnte, nun auch wieder spielerisch und kämpferisch zurück in die Spur.
Es spielten: Pierre Kaspar, Tim Witt, Tobias Schmidt, Andreas Isheim, Alexej Boschmann, Dawid Baginski, Andreas Buchholz, Norman Moosmann, Raphael Schuster, Nicolas Hering, Karol Baginski – Maurice Krämer, Marcel Krämer – Richard Lindenpütz und Pellumb Bukoshi standen ebenfalls zur Verfügung kamen jedoch nicht zum Einsatz.
Platz 4, 12 Punkte
Nächste Woche steht das Auswärtsspiel gegen Wallmenroth 2 auf dem Programm.

SG IBM 2 – SG Herschbach 3 5:5 (4:1)

Remis im Heimspiel gegen Herschbach III

In diesem Spiel ging unsere Mannschaft klar als Favorit auf den Platz.
Dies zeigte sich auch in den ersten 45 Minuten.
Dank Seppl führte unser Team bereits in der 7. Minute mit 2:0(2. & 7. Minute) In der 8. Spielminute gelang Herschbach der Anschlusstreffer zum 2:1.
Durch Jens Becker und Jonny bauten wir die Führung weiter aus und erhöhten auf 4:1.
Durch einen Abwehrfehler von Pascal Janes kam Herschbach zum Elfmeter.
Aber Kan Gerhards parierte hervorragend und somit gingen die Mannschaften in die Halbzeit.
Eigentlich waren die drei Punkte schon im Sack aber die zweite Halbzeit hatte es in sich.
Herschbach konterte in der 54. und 59. Minuten und verkürzte auf 4:3.
Mal wieder Jonny und schon wieder Elfmeter. Diesmal zu unseren Gunsten.
65. Minute 5:3
Durch ein Foul in der 78. Minute von Christoph Benner kam Herschbach erneut zum Elfer. Der zum 5:4 führte.
Pünktlich zum Schlusspfiff gleichte Herschbach zum 5:5 Endstand aus.
10 Tore in einem Spiel und ein verdientes Unentschieden.

 

1.FC Offhausen – SG IBM 0:1 (0:1)

Mühsamer Erfolg in Offhausen!

Auf ungeliebter Asche in Offhausen konnte beim Schlusslicht ein knapper
1:0 Sieg eingefahren werden. Über 90 Minuten fand das Spielgeschehen meist zwischen den Strafräumen statt und echte Torchancen blieben Mangelware. In der 35.Minute konnte Kopfballungeheuer Kamil Haracz nach einem schönen Angriff und perfekter Moosmann Flanke ungehindert aus 5m den Treffer des Tages erzielen. Ein wirklich tolles Tor. In der 42.Minute hatte Raphael Schuster freistehend die Chance zum 2:0 , aber nicht nur Christoph Cousin im SG Tor sondern auch der Offhausener Keeper machten Ihre Sache heute sehr odentlich. In der 44. Minute musste Pellumb Bukoshi mit Verletzung runter und wurde durch Nicolas Hering ersetzt. Somit gings in die Halbzeit.
Im zweiten Abschnitt wurde die Partie immer zerfahrener und strittige Schiedsrichterentscheidungen heizten die Gemüter auf beiden Seiten zusehends an.
Die Gastgeber scheiterten mehrfach unserem Schlußmann während es in der Offensive der SG so gut wie keinen guten Abschluß mehr gab. Der letzte Pass kam einfach nicht an. In den turbulenten Schlußminuten mussten noch Karol und Dawid Baginski angeschlagen ausgewechselt werden. Sebastian Grollius und Richard Lindenpütz kamen nach Verletzungspausen wieder zum Einsatz. Nach 96 Minuten war der Sieg unter Dach und Fach.

Es spielten: Christoph Cousin , Tobias Schmidt , Maurice Krämer , Andreas Isheim , Alexej Boschmann , Kamil Haracz , Normann Moosmann ,Dawid Baginski , Raphael Schuster , Karol Baginski , Pellumb Bukoshi – Nicolas Hering , Sebastian Grollius , Richard Lindenpütz

Zuschauer: 56
Platz: 5

SV Gehlert 2 – SG IBM 2 0:5 (0:0)

Erster Auswärtssieg gegen SV Gehlert!

Der erste Auswärtssieg gegen Gehlert war nicht so leicht als gedacht.
Auch für unsere Elf war es eine Umstellung nur mit neun Mann zu spielen.
Dieses sah man in der ersten Halbzeit sehr deutlich. Die Chancen beider Mannschaften waren sehr ausgeglichen.
Als hätte das Trainergespann unserer Zweiten den Spielern verboten Tore zu schießen.
Halbzeitstand 0:0
In der Halbzeit erinnerte Trainer Gentian unsere Mannschaft das hier ein Sieg gegen Gehlert Pflicht ist.
Vier Minuten nach Wiederanpfiff traf Marvin Aschenbrenner in der 49. Minute durch Vorlage von Libero Christoph zum 0:1.
Endlich war der Knoten geplatzt und Avdullah Hoti konnte durch geschicktes Dribbling in der 54. und 57. Minute auf 0:2 und 0:3 erhöhen.
Man merkte das Gehlert das Spiel aus der Hand gibt und konnte nur wenige Chancen erzielen. Unsere Spieler hingegen ließen den Ball gekonnt laufen und erhöhten durch Jonny und Jens zum 0:4 und 0:5.
Das Spiel endete 0:5 durch anschauliches Fußballspiel unserer Mannschaft.