Archiv der Kategorie: Spielberichte 2017/2018

SG Hahn 2 : SG IBM 2 2:4 (2:2)

Die Ingelbacher Reserve verpennte die Anfangsphase des Nachholspiels auf dem Platz in Höhn-Neuhochstein direkt mal vollkommen und nach dem Aufwachen stand es bereits 2:0 für die Hausherren. Es dauerte bis zur 20. Minute ehe die SG ins Spiel fand und Artur Günder den Anschlusstreffer erzielen konnte. Noch vor der Pause schickte Sebastian Grollius den Knipser Jean-Philipp Klein auf die Reise, der eiskalt zum Ausgleich vollenden konnte. Somit ging es mit dem Remis zum Pausentee.

Leider konnte die SG in der zweiten Hälfte nicht an die guten letzten Minuten der ersten Hälfte anknüpfen und so war es ein sehr zerfahrenes Spiel zu Beginn der zweiten Hälfte. So dauerte es bis zur 75. Minute bis Philipp Stenkamp den Führungstreffer erzielen konnte.
Jean-Philipp Klein konnte dann noch in den Schlussminuten mit seinem zweiten Treffer alles klarmachen.
Trotz der schwachen Anfangsphase in Summe ein verdienter Auswärtsdreier.

Es spielten: Kan Gerhards, Andi Isheim, Julian Eichelhardt, Laush Hoti, Marvin Aschenbrenner, Sebastian Grollius, Artur Günder, Patrick Lang, Herbert Klein, Jean-Philipp Klein, Philipp Stenkamp – Sven Schumann, Tobias Vohl, Nazmi Hoti

SG IBM I : SG Mittelhof I 2:5 (1:2)

An sich versuchte die SG-Elf über 90 Minuten durch kontrollierten Spielaufbau das Feld zu überwinden. Mittelhof hingegen konzentrierte sich auf die Defensive verbunden mit Konterfussball.

Nach einem an Sebastian Grollius verursachten Foulelfmeter konnte Norman Moosmann die Führung erzielen. In der Folgezeit wurde Mittelhof zum Toreschießen eingeladen. Und so drehte Mittelhof die Partie noch zur Halbzeit.

In der zweiten Häfte gestaltete sich der Versuch spielerische Lösung zu suchen aufgrund der Platzverhältnisse immer schwieriger und so stellte sich die Taktik von Mittelhof eher mit langen Bällen zu arbeiten als die bessere. Slapstick-Abwehraktionen auf dem schwierigen Geläuf taten Ihr übriges zu weiteren Gegentreffern. Letztlich flog ein Mittelhofer noch mit Gelb-Rot bei einem Foul im Strafraum vom Platz. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte wieder Norman Moosmann.

Anschließend keimte noch einmal etwas Hoffnung auf und die Heimelf war drückend überlegen, konnte dies jedoch nicht in Tore ummünzen.
Wenn man so zahlreiche Chancen für den Gegner zulässt bzw. zum Tore schießen einlädt ist die Niederlage dann letztlich sicherlich auch nicht unverdient.

Es spielten: Christoph Cousin, Tobias Schmidt, Maurice Krämer, Andi Isheim, Andreas Buchholz, Dawid Baginski, Kamil Harascz, Sebastian Grollius, Norman Moosmann, Nicolas Hering, Karol Baginski – Tim Witt, Philipp Stenkamp

SG IBM I : TUS Bitzen I 3:1 (2:0)

SG Elf gewinnt letztes Spiel der Hinrunde

Die SG Elf startete direkt von Beginn an mit gutem Aufbauspiel und sehenswerten Kombination. Bereits in der 4. Spielminute konnte der bärenstarke Kamil Harasz mit einem tollen Pass Nicolas Hering auf die Reise schicken, der eiskalt zum Führungstreffer vollenden konnte. In der Folgezeit war weiterhin die SG Elf die spielbestimmende Mannschaft, ließ jedoch auch immer wieder durch fahrlässige Fehlpässe den Gegner zu gefährlichen Kontern kommen.

So dauerte bis kurz vor dem Pausenpfiff ehe Eugen Bräul aus dem Gewühl das 2:0 erzielen konnte. Mit dieser verdienten Führung ging es zum Pausentee. Nach der Pause war vom Kombinationsspiel der ersten Hälfte dann immer weniger zu erkennen und der Gegner kam zu weiteren Torchancen. Eine dieser führte dann sogar in der 54. Spielminute zum Anschlusstreffer. In der Folgezeit war das Spiel recht ausgeglichen und es dauerte bis zur 75. Minute bis Felix Nauroth den Ball zum vielumjubelten 3:1 ins linke Eck schieben konnte. Diese Führung konnte dann relativ ungefährdet über die Zeit gebracht werden.

Mit diesem letzten Spiel der Hinrunde stehen 21 Zähler auf dem Konto des Aufsteigers (das Rückrundenspiel gegen Bruche nicht eingerechnet).

Es spielten: Christoph Cousin, Andi Buchholz, Andi Isheim, Maurice Krämer, Alexej Boschmann, Kamil Harasz, Dawid Baginski, Eugen Bräul, Felix Nauroth, Nicolas Hering, Karol Baginski – Artur Günder, Sebastian Grollius, Marvin Aschenbrenner

Joschka Müller und Rainer Löhr standen ebenfalls zur Verfügung, kamen jedoch nicht zum Einsatz.

SG Betzdorf-Bruche – SG IBM 1 1:3 (1:2)

Wichtiger Auswärtssieg!

Am Sonntag war man zum ersten Spiel der Rückrunde bei Mitaufsteiger SV Betzdorf-Bruche zu Gast. Schon vor dem Spiel war auf Grund der Platzverhältnisse zu erkennen, dass man hier neben den spielerischen Elementen auf großen Kampf und Willen setzen musste. Von Beginn an war dieser Wille zu erkennen und die Mannschaft setzte in der Offensive auf lange Bälle, um die schwierigen Platzverhältnisse zu umgehen. Diese wurden gut von Karol Baginski festgemacht, welcher immer wieder versuchte auf den schnellen Nicolas Hering durchzustecken.
Doch auch Bruche zeigte sich offensiv gefährlich. Eine dieser Nadelstiche führte in der 27. Minute zu dem 1. Treffer im Spiel, als die Heimelf in Führung ging. Ein herber Dämpfer für unsere Elf.
Die Elf um Trainer Sebastian Grollius und Co Joschka Müller brauchte nun 5 Minuten um sich zu fangen, doch zeigte eine starke Moral! Innerhalb von 2 Minuten konnte man das Spiel zu den eigenen Gunsten drehen. In der 37. Minute konnte Alexej Boschmann in der gegnerischen Hälfte den Ball erobern und auf unseren Topscorer Karol Baginski ablegen, der durch einen abgefälschten Fernschuss den Ausgleich erzielen konnte. In der 38. Minute erzielte Kamil Haracz durch eine starke Einzelaktion den Führungstreffer. Dies war der erarbeitete Lohn von aggresiver Arbeit gegen den Ball und eiskalter Chancenverwertung.
Nach der Halbzeit ereignete sich ein ausgeglichenes und zerfahrenes Spiel, bei dem man beiden Mannschaften anmerkte keinen entscheidenden Fehler machen zu wollen. In der 68. Minute dann die voraussichtliche Vorentscheidung, erneut durch Karol Baginski der einen Abstauber im Tor versenken konnte! Anschließend dann ein weiterer Rückschlag, als Pellumb Bukoshi mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde.
Anschließend kam sowohl unsere Elf, als auch der Gastgeber noch zu Chancen, welche allerdings alle ungenutzt blieben.
Ein sehr wichtiger Sieg, welcher die Mannschaft auf einen guten 6. Tabellenplatz schiebt.

Es spielten:
R. Löhr, M. Krämer, A. Buchholz, A. Isheim, A. Schneider (60. P. Janes), D. Baginski, K. Haracz, R. Schuster (22. P. Bukoshi), K. Baginski, A. Boschmann, N. Hering (84. J.-P. Klein)

SG Fensdorf I – SG IBM I 2:1 (0:1)

Am Ende konnte man trotz einer starken kämpferischen Leistung keine Punkte aus Fensdorf mitnehmen.
Die Elf um Spielertrainer Sebastian Grollius begann die Partie engagiert und versuchte von Beginn an das Spiel von Hinten über Grollius oder Schmidt aufzuziehen. Nach einer hektischen Anfangsphase und vielen unnötigen Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung kam der Gastgeber zu mehreren aussichtsreichen Möglichkeiten, die aber alle ungenutzt blieben. So dauerte es circa eine Viertelstunde ehe man sich ordnen konnte und so auch kontrolliert nach vorne spielte. Nach einem tollen Spielzug über die rechte Seite konnte Richard Lindenpütz den Ball aus spitzem Winkel in die Maschen hämmern!
Nach der Führung konnte man die Kontrolle an sich reißen und setzte offensiv weitere Zeichen. Eine davon in der 30. Minute, als erneut Lindenpütz den Ball im gegnerischen 16er behaupten konnte und nur durch ein klares Foulspiel gestoppt werden konnte. Hier wäre ein Elfmeter fällig gewesen, doch Schiedsrichter Bernd Lichtenthäler sah dies leider anders.
In der 42. Minute startete die Heimmannschaft einen Angriff über die rechte Seite, welchen Grollius stoppen konnte. Bei dem Befreiungsschlag an der Außenlinie checkte der Gegenspieler unsere Nummer 4 um und Grollius fiel unglücklich auf eine Steinumrandung und zog sich eine Platzwunde zu. Für ihn kam Marvin Aschenbrenner in die Partie. Der zweite bittere Moment ereignete sich kurz vor der Halbzeit, als Tobi Schmidt nach einem Pressschlag nicht mehr weitermachen konnte. Dawid Baginski kam in die Partie und Kapitän Andi Buchholz schob in die Innenverteidigung. Zwei schwere Schläge innerhalb von Minuten für unsere Elf!
Nach der Halbzeit war die Spielkontrolle dahin und der Tabellenzweite konnte sich einen Großteil der Spielanteile sichern. In der 49. Minute konnte Fensdorf dann das 1:1 durch einen Freistoß aus dem Halbfeld erzielen. Die gedachte Flanke wurde von keinem Spieler mehr erreicht und landete so im langen Eck. Keine Chance für Cousin.
Das Spiel lief weiter zum Großteil in unserer Spielhälfte ab, doch die Gastgeber konnten sich auf Grund einer starken, kämpferischen Defensivarbeit der Ingelbacher keine Torchance erarbeiten. Ab und zu wurden dennoch Nadelstiche durch Stürmer Karol Baginski und unsere schnellen Außen Lindenpütz und Hering gesetzt. Spieler wie Schneider, Buchholz und Schuster kämpften sich trotz Blessuren weiter durch die Partie. So dauerte es bis zur 85. Spielminute, als ein Pass durch unsere Hintermannschaft den Fensdorfer Stürmer erreichte, welcher zum 2:1 einnetzte. Einfach nur bitter!
Doch das Team steckte nicht auf und konnte sich noch eine letzte Chance erarbeiten, als Nicolas Hering von außen in den 16er eindrang und scharf in die Mitte ablegte. Durch eine starke Reaktion des Gästekeepers fehlten Andi Buchholz Millimeter zum Ausgleich! Schiedsrichter Lichtenthäler pfiff nach anschließender Ecke fast pünktlich nach 91 Minuten ab.
Alles in allem eine ganz bittere Niederlage nach eine couragierten Leistung und großem Kampfgeist!
Es spielten:
Cousin, Schneider, Isheim, Schmidt (46. Aschenbrenner), Boschmann, Grollius (42. D. Baginski), Buchholz (C), Hering, Schuster (85. Krämer), Lindenpütz, K. Baginski

SG IBM 2 – Westernohe 3 4:1 (1:0)

4:1 (1:0) Sieg gegen den drittplatzierten aus Westernohe

Bei nasskaltem und windigen Wetter holte unsere Reserveelf drei verdiente Punkte gegen den Dritten aus Westernohe.
Unserer Mannschaft war vom Anpfiff an anzusehen, dass bei diesem Spiel ein Sieg Pflicht ist.
Trotz des miserablen Zustand des Rasens wurde der Ball laufen gelassen und effektive Passkombinationen geboten.
Herbert erzielte in der 20. Minute das 1:0 per Fernschuss ins obere linke Toreck.
Eigentlich war es in den vergangenen Spielen schon Gewohnheit, dass wir nach einem Tor im direkten Gegenzug ein Gegentor bekamen. Aber diesmal hielt unsere komplette Mannschaft stand und brachte uns mit 1:0 in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit ging unsere Mannschaft voll konzentriert zur Sache und Laush baute in der 54. Minute die Führung mit 2:0 aus.
Der Gegner wirkte immer unkonzentrierter und Jonny traf in der 61. Spielminute zum 3:0 auf unserem Gottesacker.
Westernohe erhöhte nun den Druck und fand wieder ins Spiel, was auch zum 3:1 in der 68. Minute führte.
Nur sieben Minuten später traf Felix per Foulelfmeter zum 4:1.
Ab der 81. Spielminute stand Westernohe per roter Karte nur noch zu zehnt auf dem Platz. Der Schiedsrichter hatte im gesamten Verlauf einiges zu tun, behielt aber die Übersicht und verteilte 3 x gelb und 1 x rot.

91. Spielminute – Abpfiff und unsere Mannschaft hatte sich die drei Punkte verdient

Es spielten: Rainer, Christoph, Julian, Pascal, Avdullah, Tim, Herbert, Felix, Chris, Marvin, Jonny

VFB Wissen II – SG IBM I 3:1 (0:0)

Verdiente Auswärtsniederlage

Auf der schlammigen Asche in Wissen waren die Hausherren unserer Elf in
allen Belangen überlegen und erzielten Ihren ersten Dreier seit dem 3.
Spieltag.
In der ersten Hälfte konnte uns der überragende Christoph Cousin im SG
Tor noch ein 0:0 in die Pause retten. Wissen vergab die unglaublichsten
Dinger.
Der Beginn des 2. Abschnittes ließ nichts Gutes erahnen. Nachdem Andreas
Isheim bereits nach 34 Minuten mit einer Verletzung runter musste,
ereilte das gleiche Schicksal unseren Keeper , der sich bei einer Rettungstat
unmittelbar vor der Pause verletzte. Zudem musste Dawid Baginski
ebenfalls wegen Platzverweisgefahr ausgetauscht werden. Bereits in der 2. Spielminute
war es dann auch schon passiert und Wissen konnte das Führungstor erzielen.
Im Anschluss hatte unsere Elf etwa 10 bessere Minuten und spielte in der
Phase doch recht ordentlich , aber mit dem 2:0 in der 72. Minute war die
Partie entschieden.
Zu allem Überfluss verletzte sich noch Philipp Stenkamp in einem vom
Schiri ungeahndeten Zweikampf so schwer, dass es nicht mehr weiterging.
Der weitere Treffer fiel in der 87. zum 3:0. In der 93. Minute nutzte
Andreas Buchholz einen kapitalen Bock des Wissener Torwart mit einem
Kopfball aus 17m zum 3:1.
Eine couragierte Leistung des Gastgebers gegen eine viel zu hektische SG
IBM.

Es spielten: Christoph Cousin , Maurice Krämer , Tobias Schmidt ,
Andreas Buchholz , Andreas Isheim , Karol Baginski , Norman Moosmann ,
Dawid Baginski ,
Alexander Schneider , Nicolas Hering , Richard Lindenpütz – Rainer Löhr
, Philipp Stenkamp , Raphael Schuster

Zuschauer: 40
Platz: 6

SG IBM I – SV Niederfischbach II 2:0 (1:0)

Zurück in der Erfolgsspur

Auf dem tiefen Rasen in Ingelbach konnte Niederfischbach am Ende
verdient mit 2:0 niedergerungen werden. Die SG IBM startete gut
in die Partie und spielte einen recht ansehnlichen Fußball. Mit einem
genialen Treffer in der 19. Minute konnte Kamil Haracz die SG in Front
bringen. Aus gut 20m , als jeder ein Zuspiel erwartete, überlupfte er
den völlig überraschten Gästekeeper perfekt.  Die Torgelegenheiten nahmen
im Laufe des Spiels immer mehr ab. Niederfischbach hatte über die
gesamten 90 Minuten eigentlich keine richtige Torchance. Insgesamt wurde
es immer zerfahrener. Unsere Abwehr um Organisator Tobias Schmidt machte
einen sicheren Eindruck, aber durch den knappen Vorsprung könnte
eine gelungene Gästeaktion die Mission Heimsieg gefährden. Eine
Notbremse an Richard Lindenpütz wurde in der 76. Minute lediglich mit einem
Freistoß am Strafraum der Gäste und ohne Karte geahndet. Seltsam, das
hatte eigentlich jeder am Platz anders gesehen. So dauerte die Entscheidung
bis zur 85., als der Niederfischbacher Torwart einen Freißstoß von
Norman Moosmann nicht sicher klären konnte und der 2. Nachschuß von
Richard Lindenpütz den SG IBM Sieg klar machte.
Insgesamt aber ein hartes Stück Arbeit.
Positiv anzumerken ist , dass einige Langzeitverletzte wieder fit sind
oder werden.

Es spielten: Christoph Cousin , Andreas Isheim , Tobias Schmidt ,
Maurice Krämer , Alexander Schneider , Pellumb Bukoski , Richard
Lindenpütz ,
Kamil Haracz , Dawid Baginsky , Karol Baginsky , Philipp Stenkamp –
Nicolas Hering , Raphael Schuster , Norman Moosmann

Zuschauer: 100
Platz: 6

SV Adler Derschen – SG IBM I 4:0 (3:0)

Auswärtsniederlage in Derschen

Auf dem neu verlegten Secondhand Kunstrasen in Derschen gab es für
unsere stark ersatzgeschwächte Mannschaft eine deftige Niederlage.
In der ersten Halbzeit kam unsere Elf überhaupt nicht ins Spiel und
Derschen nutzte gleich die erste Chance in der 4.Minute zur Führung nach
einer Kette von Fehlern in der SG Abwehr. In der Folgezeit waren die Gastgeber
mehrfach gefährlich dicht am nächsten Treffer , scheiterten zunächst
aber noch an unserem Torwart Christoph Cousin. Er war aber beim 2:0 in der 28. dann
auch ohne Chance. Es dauerte bis zur 35.Minute zur ersten guten
Gelegenheit unserer Elf durch Richard Lindenpütz. Mit dem Rückstand zur Pause hätte
man leben können , jedoch nutzte Derschen mit dem Halbzeitpfiff noch
einen weiteren Schnitzer in der SG Abwehr zum vorentscheidenden 3:0 aus.
Zur Pause kam Marvin Aschenbrenner für Nicolas Hering. Die Gastgeber
gingen die Partie nun ruhiger an und die 2.Halbzeit war insgesamt recht
ausgeglichen, eher mit einem leichtem Chancenplus für die SG. Aber insgesamt war die
Fehlpassquote der SG viel zu hoch und die robusten Derschener Akteure
hatten zudem in den Zweikämpfen Vorteile. Kurz vor Schluss konnte Derschen mit Ihrer einzigen
gefährlichen Aktion im 2.Abschnitt sogar noch den 4.Treffer markieren.

Pünktlich in der 90. pfiff der beste Mann
auf dem Platz Schiedsrichter Bernd Kirschner die Partie ab.

Es spielten: Christoph Cousin , Sebastian Grollius , Kamil Haracz ,
Alexej Boschmann , Maurice Krämer , Andreas Isheim , Richard Lindenpütz
, Raphael Schuster , Nicolas Hering ,
Dawid Baginski , Karol Baginski – Marvin Aschenbrenner , Tim Witt

Zuschauer: ca.60
Platz: 6

SG IBM 2 – SG Rotenhain 2 3:1 (2:1)

Verdienter Heimsieg unserer Reserve!

Wer gemeint hatte, nach den starken Regenfällen der letzten Tage ein schwammiges Geläuf vorzufinden sah sich getäuscht, denn der Ingelbacher Rasenplatz hatte sich gut erholt und präsentierte sich in einem akzeptablen Zustand.
Eine Woche nach dem Wahlsonntag gewann unser Co-Trainer Christoph Benner die Seitenwahl, und so entwickelte sich ein munteres Spiel von beiden Seiten.
Jens Becker konnte sich bereits früh im Spiel an der rechten unteren Hälfte mit unwiderstehlichem Willen durchtanken, und mit einem kraftvollen Spannschuß zum 1:1 einnetzen. Verwundert rieb man sich die Augen als ein Rotenhainer Spieler von der Mittellinie aus aufs Tor schoss. Unser ansonsten sehr guter Torhüter Rainer Löhr hatte den Ball unterschätzt, stand zu weit vor seinem Kasten und mußte mitansehen, wie der Ball an den Pfosten flog-von dort ins Feld trudelte und dann von einem Gegner in das Tor bugsiert wurde. Vereinzelte schüttelten mit dem Kopf, denn mit so einer Dreistigkeit war wohl nicht zu rechnen. Das schien wie ein Weckruf zu sein, denn von nun an bestimmte unsere Mannschaft das Spiel. Immer wieder motivierend angetrieben von unserem Trainer Gentian Dinja, der an der Seitenlinie auf und ab wanderte. Noch in der ersten Hälfte konnte der quirlige Christopher seine gute Leistung mit dem vielumjubelten Tor zur 2:1 Führung krönen. In der zweiten Halbzeit boten sich Chancen hüben wie drüben, aber wir behielten bis zum Schluß die Oberhand. Trainer Gentian Dinja wechselte, was das Wechselkontingent erlaubte und bewies ein glückliches Händchen, als er kurz vor Schluß noch einmal Tobias Vohl auf den Platz beorderte, der einen Ball mit dem Innenrist ins verlängerte rechte Eck schob.
Alles in Allem eine zufrieden stellende Leistung mit einem umsichtig, sehr gut leitenden Schiedsrichter.