SG IBM 2 – SG Rotenhain 2 3:1 (2:1)

Verdienter Heimsieg unserer Reserve!

Wer gemeint hatte, nach den starken Regenfällen der letzten Tage ein schwammiges Geläuf vorzufinden sah sich getäuscht, denn der Ingelbacher Rasenplatz hatte sich gut erholt und präsentierte sich in einem akzeptablen Zustand.
Eine Woche nach dem Wahlsonntag gewann unser Co-Trainer Christoph Benner die Seitenwahl, und so entwickelte sich ein munteres Spiel von beiden Seiten.
Jens Becker konnte sich bereits früh im Spiel an der rechten unteren Hälfte mit unwiderstehlichem Willen durchtanken, und mit einem kraftvollen Spannschuß zum 1:1 einnetzen. Verwundert rieb man sich die Augen als ein Rotenhainer Spieler von der Mittellinie aus aufs Tor schoss. Unser ansonsten sehr guter Torhüter Rainer Löhr hatte den Ball unterschätzt, stand zu weit vor seinem Kasten und mußte mitansehen, wie der Ball an den Pfosten flog-von dort ins Feld trudelte und dann von einem Gegner in das Tor bugsiert wurde. Vereinzelte schüttelten mit dem Kopf, denn mit so einer Dreistigkeit war wohl nicht zu rechnen. Das schien wie ein Weckruf zu sein, denn von nun an bestimmte unsere Mannschaft das Spiel. Immer wieder motivierend angetrieben von unserem Trainer Gentian Dinja, der an der Seitenlinie auf und ab wanderte. Noch in der ersten Hälfte konnte der quirlige Christopher seine gute Leistung mit dem vielumjubelten Tor zur 2:1 Führung krönen. In der zweiten Halbzeit boten sich Chancen hüben wie drüben, aber wir behielten bis zum Schluß die Oberhand. Trainer Gentian Dinja wechselte, was das Wechselkontingent erlaubte und bewies ein glückliches Händchen, als er kurz vor Schluß noch einmal Tobias Vohl auf den Platz beorderte, der einen Ball mit dem Innenrist ins verlängerte rechte Eck schob.
Alles in Allem eine zufrieden stellende Leistung mit einem umsichtig, sehr gut leitenden Schiedsrichter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.