Archiv der Kategorie: Spielberichte 2019/2020

SG Honigsessen II : SG IBM 1:1 (1:0)

Nach dem Auftaktsieg aus dem ersten Spiel gegen Daaden war die Klöckner-Elf mit viel Euphorie nach Birken-Honigsessen gereist, um dort die nächsten Punkte folgen zu lassen. Leider war mit dem Anpfiff des Schiedsrichters von dieser nichts mehr zu spüren und unsere Mannschaft verschlief den Start völlig. Und so waren die Hausherren die klar überlegene Mannschaft. Einzig das Wichtigste ließ die Heimelf zunächst vermissen, das Tore schießen. Trotz zahlreicher Chancen, vor allem durch Schüsse aus der zweiten Reihe, blieb das Tor von Pierre Kaspar wie vernagelt.

Unsere Mannschaften gelangen kaum Offensivaktionen und wenn doch entsprangen diese eher dem Zufall als durchdachter Spielstrategie. Und so dauerte es bis kurz vor der Halbzeit ehe Honigessen mehr als verdient in Führung gehen konnte.

Kurz vor der Halbzeit stellte sich das Spielgeschehen dann beinahe komplett auf den Kopf als der Honigessens Schlussmann sich in Slapstick-Manier beinahe selbst den Ball in Netz legte. So blieb es bei der Pausenführung.

Nach der Halbzeit ein komplett verändertes Bild, Honigessen stellte seine Offensivbemühungen ein und unsere Elf fand über die Tugenden Leidenschaft und Einsatzwillen immer besser ins Spiel und auch die Offensivaktionen mehrten sich. Mitte der Zweiten Hälfte konnte Pierre Kaspar noch einmal mit einer Riesenparade das SG Tor schützen.

In der 76. Belohnte sich unsere Elf dann durch ein Tor durch Raphael Schuster nach einer Ecke für das Engagement in der zweiten Hälfte. Die letzten Minuten zeichneten sich dann durch ein Spiel zweier müder Mannschaften aus, wo nicht mehr viel bei herausspringen sollte.

Letztlich aufgrund der zahlreichen Chancen des Gegners in Hälfte 1 ein eher glücklicher Punktgewinn nach super schwacher erster Halbzeit und engagierter Leistung in Halbzeit 2.

Es spielten: Pierre Kaspar, Daniel Dönges, Tim Witt, Laush Hoti, Jens Becker, Marvin Aschenbrenner, Mudi Mestiri, Nicolas Hering, Mike Kähler, Sebastian Grollius, Raphael Schuster, Jonas Abraham, Georg Klöckner

Die zweite fährt mit dem letzten Aufgebot (9 Mann) nach Herdorf und verliert trotz 2 Mann weniger achtbar nur mit 5:0.

SG IBM 1 : SG Mittelhof 2 2:2(0:0) 3:5 n.E.

Bei Beginn der Erstellung dieses Spielberichtes habe ich mir die Frage gestellt, ob man sich in diesem Bericht mit den Regeln des Verbandes damit auseinandersetzen sollte, dass die Stammspielereigenschaften aus dem bisherigen Verlauf des Pokalwettbewerbes der eigentlich abgelaufenen Saison gestrichen wurden bzw. der Tatsache dass der Gegner sich diese Regelanwendung legitimerweise durch den Einsatz von mehreren Spielern der ersten Mannschaft zu Nutze machte. Aber nein! Und warum nein? Dieses Spiel verdient es nicht, dass man sich in der Nachbetrachtung damit befasst, viel wichtiger ist es die Leistung unserer Mannschaft an diesem Tag hervorzuheben.

Besonders motiviert von den oben genannten Umständen bzw. der Pokalfieber, welches unsere Jungs gepackt hatte, ging die Heimelf direkt von Beginn an motiviert zu Werke. Der Gegner merkte direkt von Beginn an, dass dies hier heute kein Spaziergang werden sollte. Auch wenn Mittelhof, die mit großer Fangewalt angereist waren und damit auch zur besonderen Atmosphäre dieses Pokalsonntages beitrugen, das Heft des Handelns in die Hand nahm und die mehrheitlichen Spielanteile hatte, so ging unsere SG-Elf konzentriert zu Werke und machte deutlich, dass bei Überschreiten der Pressinglinie Gegnerdruck zu erwarten ist. So entwickelte sich ein Spiel, in dem es den Gästen trotz der größeren Spielanteile nicht wirklich gelang, zwingende Torchancen zu erarbeiten. Auch wenn unsere Mannschaft dabei eher tief stand war es keinesfalls ein Einmauern, sondern es gelang durchaus in einigen Angriffen auch für Entlastung zu sorgen und die gegnerische Abwehr mit einigen Nadelstichen zu beschäftigen. So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

In Hälfte zwei dann der frühe Nackenschlag durch die Gäste, die relativ leicht zum Führungstreffer kam. Doch unsere Mannschaft steckte keinesfalls auf und ließ sich schon gar nicht dadurch zum Abschuss freigeben. Weiter die konzentrierte Abwehrarbeit der ersten Hälfte gepaart mit offensiven Aktionen. Und so gelang schließlich auch nach einem Eckball von Philipp Stenkamp aus dem Gewühl heraus der Ausgleichstreffer durch Sebastian Grollius. 1:1 nach regulärer Spielzeit.

In der Verlängerung bot sich bei schwindenden Kräften weiterhin das gleiche Abbild des Spiels. Nun sollte es jedoch unsere SG Vertretung sein, die durch einen Traumfreistoß von Philipp Stenkamp in Führung gehen sollte. Philipp setze den Freistoß von der linken Strafraumkante in den rechten Winkel. Marke Tor des Monats. Im späteren Verlauf der Verlängerung dann abseits des Ballgeschehens eine Aktion, die zu einem doch etwas schmeichelhaften Foulelfmeter für die Gäste führte. Da dieser Strafstoß sicher verwandelt wurde und auch das weitere Spielgeschehen keine weiteren Ergebnisse mehr mit sich brachte musste durch ein Elfmeterschießen die Entscheidung herbeigeführt werden.

Die Gäste gingen mit dem ersten Elfmeter dabei in Führung. Den nächsten Elfmeter von Sebastian Grollius konnte der Schlussmann der Gäste Fabian Held stark parieren. Da alle weiteren Schützen beider Mannschaften ihre Elfmeter sicher verwandeln konnten, stand der Sieg der Gäste und damit Einzug in das Finale fest. Dort wartet nun Offhausen.

Jeder Zuschauer, der dieses Spiel gesehen hat, hielt es sicher nicht für ein Spiel eines Pokalwettbewerbes der Kreisklassen C und D. Es war auch für den neutralen Zuschauer sicher eine sehenswerte Partie.

Unserer Mannschaft kann man nur ein Riesenlob für diese überragende Leistung aussprechen. Gerade wenn man die qualitativ hohen Abgänge in diesem Sommer und die starke Mannschaft des Gegners betrachtet, ist diese Leistung nicht hoch genug einzustufen. Vor allem der mannschaftliche Zusammenhalt und die kollektive Zusammenarbeit über 120 Minuten waren toll anzusehen.

Trotz des letztlich enttäuschenden Endresultates überwog bei Zuschauern und Mannschaft der Stolz über die Leistung.

Dem Gegner aus Mittelhof gratulieren wir zum Einzug in das Finale.

TUS Wied : SG IBM 1:2 (1:1)

Nach der Derbyklatsche stand Wiedergutmachung auf dem Programm. Unsere Elf startete gut ins Spiel und erarbeitete sich bereits in den ersten 10 Minuten gute Torchancen. Dort fehlte noch etwas die Kaltschnäuzigkeit.

In dieser Drangphase von uns führte ein Freistoß der Hausherren der per Eigentor durch Jens Becker unglücklich ins eigene Tor gelenkt wurde zur überraschenden Führung. Dieser Schock musste erst einmal verdaut werden, bis unsere Elf wieder zur spielbestimmenden Mannschaft wurde. Ein vollkommen berechtigter Foulelfmeter kurz vor der Halbzeit konnte durch Karol Baginski zum Ausgleich genutzt werden.

Nach der Pause kamen wir wieder mit viel Druck aus der Hälfte und kamen schließlich auch nach einem Latten-Freistoßknaller per Abstauber durch Karol Baginski zur Führung.

Nun kam auch die Heimmanschaft ins Spiel und drückte auf den Ausgleich. Mit riesiger kämpferischer Leistung konnte der knappe Vorsprung jedoch über die Zeit gebracht werden. Alles in allem ein verdienter Auswärtssieg und die notwendige Reaktion nach der Pleite aus der Vorwoche.

Es spielten: Christoph Cousin, Jonas Abraham, Maurice Krämer, Daniel Dönges, Jens Becker, Raphael Schuster, Dawid Baginski, Karol Baginski, Norman Moosmann, Alexej Boschmann, Marvin Aschenbrenner, Tobias Vohl, Julian Eichelhardt, Tim Witt

SG IBM 1 : FSV Kroppach 1 1:5 (0:1)

Kroppach kam klar besser in die Partie und konnte durch unser Eigengewächs Niklas Etzbach bereits in der 3. Minute in Führung gehen. Unsere Elf war zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht auf dem Platz. Auch in der Folgezeit war Kroppach die deutlich griffigere Mannschaft mit guten Chancen um die Führung zu erzielen.

Mitte der ersten Hälfte wird dann Karol Baginski bei einer der ersten Offensivaktionen klar per Notbremse an einer klaren Torchance gehindert. Der Schiedsrichter entscheidet in er Situation jedoch völlig unverständlich nur auf gelbe Karte.

Bis zur Halbzeit blieb es dann bei der knappen Führung für Kroppach.

Aus der Halbzeit kommt unsere Elf dann mit viel Schwung ohne jedoch etwas zählbares mitzunehmen. Sicherlich die beste Phase unserer Elf. Diese Phase wird dann je durch 2 Kroppacher Tore beendet. Kurz darauf gelingt es Norman Moosmann noch einmal zu verkürzen, was jedoch nicht lange unbeantwortet bleibt. Kroppach schraubt das Ergebnis noch auf 5:1 in die Höhe und so ist die Derby Blamage perfekt.

Im Ergebnis ein vollkommen lebloser Auftritt unserer Elf, der zurecht und verdient abgestraft wurde. Dennoch kann mit einem Mann mehr so ein Spiel natürlich auch einen anderen Verlauf nehmen.

Mund abputzen, weiter geht’s.

Es spielten: Pierre Kaspar, Jonas Abraham, Maurice Krämer, Jens Becker, Raphael Schuster, Dawid Baginski, Karol Baginski, Norman Moosmann, Thore Flohr, Dragan Relja, Gantian Dinja, Tobias Vohl, Tim Witt, Marvin Aschenbrenner

SG Niederhausen/Niedererbach : SG IBM 1 1:3 (0:1)

Vor dem Spiel hatte sich die SG Niederhausen/Niedererbach als bis dahin ungeschlagener Tabellenführer auf deren Facebook-Seite selbst zum Favoriten dieser Partie ausgerufen. Dieser Rolle konnten die Hausherren aber an diesem Tag nicht gerecht werden. Unsere Elf sollte der Heimmannschaft die erste Niederlage zufügen.

Bereits in der Anfangsphase kam unsere Mannschaft gut ins Spiel und konnte durch Norman Moosmann nach toller Vorarbeit von Karol Baginski abgeklärt die Führung herbeiführen.

In der Folge bekam auch die Hausherren erste Chancen, die spätestens durch den gut aufgelegten Pierre Kaspar vereitelt werden konnten. In dieser Phase blieben wir auch etwas glücklich von einem Handelfmeter verschont.

Kurz nach der Halbzeit folgte dann ein Doppelschlag durch tolle Tore von Thore Flohr und Karol Baginski, die unsere Elf klar auf die Siegerstraße brachten.

Auch das vierte Tor des Tages war unserer Mannschaft vergönnt als Dragan Relja unhaltbar ins eigene Netz abfälschte.

Am Ende steht ein absolut verdienter Auswärtssieg gegen den „Favoriten“ und unsere Mannschaft bleibt damit auf Tuchfühlung zu den oberen Plätzen.

Es spielten: Pierre Kaspar, Jonas Abraham, Maurice Krämer, Daniel Dönges, Jens Becker, Raphael Schuster, Dawid Baginski, Tobias Vohl, Karol Baginski, Norman Moosmann, Thore Flohr- Dragan Relja, Sebastian Grollius, Mohammad Msry

SG Pottum 2 : SG IBM 2 4:0 (1:0)

Klare Niederlage bei der SG Pottum

Es spielten: Steffen Staats, Bernd Seynsche, Dirk Gelbke, Julian Eichelhardt, Herbert Held, Niklas Fischer, Ron Uebelgünn, Patrick Metzler, Nazmi Hoti – Dirk Griebling

SG IBM 1 : SV Gehlert 6:0 (3:0)

Unsere Elf gewinnt das Heimspiel klar mit einem Kantersieg von 6:0 gegen den SV Gehlert.

Die Tore fielen durch:

28. Spielminute Norman Moosmann, 40. Spielminute Karol Baginski, 44. Spielminute Tobias Vohl, 62. Spielminute Tobias Vohl, 67. Spielminute Dawid Baginski, 83. Spielminute Gentian Dinja

Es spielten: Pierre Kaspar, Jonas Abraham, Maurice Krämer, Daniel Dönges, Jens Becker, Raphael Schuster, Dawid Baginski, Tobias Vohl, Karol Baginski, Norman Moosmann, Mohammad Msry – Gentian Dinja, Avdullah Hoti, Julian Eichelhardt

SG IBM 2 : SSV Hattert 2 1:11 (0:5)

Ehrentreffer durch Jean Philipp Klein

Es spielten: Steffen Staats, Herbert Held, Julian Eichelhardt, Sven Schumann, Vladilav Naboko, Jean Philipp Klein, Ron Uebelgünn, Georg Klöckner, Oliver Horn, Volkmar Bitzhöfer, Nazmi Hoti- Avdullah Hoti, Bernd Seynsche, Thomas Bäcker