Archiv der Kategorie: Spielberichte 2021/2022

TSV Liebenscheid II : SG IBM II 6:2 (2:2)

Leider ohne großartige Ersatzbank aber dennoch mit guter Mannschaft reiste unsere Elf zum Auswärtsspiel beim TSV Liebenscheid. Bereits nach 5 Minuten konnten die Hausherren die Führung erzielen, die jedoch relativ schnell in der 17. Minute durch Max Gerber mit dem Ausgleich beantwortet werden konnte. Wenig später die erneute Heimführung, aber dies abermals beantwortet durch Max Gerber mit dem zwischenzeitlichen 2:2. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch zum Pausentee.

Kurz nach der Pause musste leider Tim Witt verletzt das Spielfeld verlassen. Der dadurch entstehende einzige mögliche Wechsel führt dazu, dass taktisch gänzlich umgestellt werden musste. Diese Positionswechsel taten dem Spiel unserer Reserve gar nicht gut. Hinzu kam dann wieder das altbekannte Problem der schwindenden Kräfte und der Gegner konnte so relativ leicht die weiteren Treffer erzielen.

So war es dann letztlich auch verdient, dass dieses Spiel wieder in der zweiten Hälfte verloren ging. Daher umso wichtiger im Training weiterhin hart zu arbeiten, damit die Leistung auch über die gesamten 90 Minuten gehalten werden kann.

SG Mittelhof II : SG IBM I 4:4 (2:4)

„Freitagabendspiel bei Flutlicht, Männer was gibt es geileres“ hatte Trainer Brückmann seine Mannen für die Partie eingestimmt. Und es sollte auch durchaus für die Zuschauer ein unterhaltsames Spiel werden. Von Beginn an standen sich zwei Mannschaften mit offenem Visier in offenem Schlagabtausch gegenüber. Auf dem kleinen Platz in Niederhövels bei schwierigen Rasenbedingungen war das Spiel weniger von kontrolliertem Spiel geprägt, als mehr von kurzen Überbrückungen der Platzfläche, sodass eine Vielzahl von Torraumszenen zu Stande kam.

Letztlich waren es die Hausherren, die bereits in der 8. Minute das erste Mal zum Torerfolg kamen. Diese Führung wurde jedoch postwendend von Nicolas Hering mit einem sehenswerten Treffer egalisiert. In der Folge ließ Mittelhof einige 100%-tige Torchancen liegen was durch unsere Elf mit direkten Freistoßtoren durch Rene Nagel und Tom Schäfer bzw. einem strammen Schuss unseres Spielertrainers Semjon Brückmann nach einer Ecke prompt innerhalb weniger Minuten bestraft wurde. Nach kurzem Augenreiben stand somit eine 4:1 Führung für unsere Elf auf der imaginären Anzeigetafel zu Buche. An sich eine komfortable Führung sollte man meinen.

Noch vor der Halbzeit gelang es Niederhövels dann noch auf 2:4 zu verkürzen. In der Halbzeit dann unsere Mannschaft letztlich in Ihren Bemühungen zu passiv und ohne die Entlastung und vielen gefährlichen Situationen, die es noch in Halbzeit 1 gegeben hatte. Diese Passivität wusste Mittelhof dann noch in der 67. Minuten mit dem 3:4 und letztlich in der 87. Minute sogar mit dem Ausgleich zu bestrafen. In der Schlussphase musste dann sogar noch um dieses Ergebnis gezittert werden.

In Summe sicherlich kein fussballerischer Leckerbissen, aber ein dennoch unterhaltsames Spiel für die Zuschauer, mit einem vermutlich am Ende leistungsgerechten Unentschieden.

SG IBM I : SG Grünebach/Bruche 4:1 (2:0)

„Die Offensive von SG Ingelbach strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass die Heimmannschaft bis jetzt erst acht Treffer erzielte. Kann die SG Ingelbach den Trend ändern“ – titelte das Online-Magazin fussball.de vor dem Aufeinandertreffen der beiden Kellerkinder. Es war von vorneherein klar, dass nur ein Sieg einem der beiden Teams Luft in der Tabelle der noch jungen Saison verschaffen würde, ebenso zu vermuten, dass nur ein offensiv mutigerer Auftritt als zuletzt dies herbeiführen konnte. Daher hatte auch Trainer Brückmann von seinen Männern im Vorfeld der Partie die drei Punkte ausgerufen.

Letztlich dauerte es bis zur 31. Minute, ehe Rene Nagel einen ersten Schritt in diese Richtung beisteuern konnte und das 1:0 besorgte. Genau zum richtigen Zeitpunkt nämlich kurz vor der Halbzeit war es Konstantin Stepcenko, der sogar auf 2:0 zu erhöhen wusste. Bis zu diesem Zeitpunkt eine verdiente Führung für unsere Elf, die eindeutig den entschlosseneren Eindruck der beiden Teams machte. In der 58. Minute konnte Philipp Stenkamp mit sattem Schuss ins kurze Eck auf 3:0 stellen. Nur 3 Minuten später guckten sich alle Zuschauer verblüfft um, als der Ball plötzlich im Netz der SG zappelte. Ein eigentlich harmloser Weitschuss hatte SG Keeper Alex Lukas, der im Spiel mit einigen Glanzparaden glänzte, auf dem falschen Fuß erwischt. Bevor jedoch irgendein Zweifel am Heimsieg aufkommen konnte stellte der eingewechselte Nicolas Hering den alten Abstand und damit auch das Endergebnis her.

Am Ende ein superwichtiger Sieg und hoffentlich das Einleiten einer Trendwende. Die anschließenden Siegesfeierlichkeiten der Mannschaft dürften in jedem Fall den Heißhunger auf weitere Dreier befeuert haben.

SG IBM II : SG Guckheim/Kölbingen III 3:7 (0:2)

In den ersten 20. Minuten bestimmte unsere Elf das Spiel und ließ den Gegner nicht einmal in den eigenen Strafraum kommen. Umso überraschender war es, dass dem Gegner in der 22. Minute der Führungstreffer gelang. Kurz vor der Halbzeit dann mit einem glücklichen Schuss in den Winkel auch noch der zweite Treffer für Guckheim. Mit guten Vorhaben in die zweite Hälfte gestartet dauerte es lediglich bis zur 54. Minute ehe Guckheim sogar auf 3:0 stellen konnte. Eigentlich schien das Spiel zu diesem Zeitpunkt schon entschieden. Wenige Minuten später gelang jedoch der erste Heimtreffer durch Sebastian Grollius, der sich im Strafraum durchsetzen konnte. Kurz danach schickte Tom Schäfer Stürmer Sebastian Grollius mit tollem Flugball auf die Reise was sogar zum Anschlusstreffer führte. In dieser Phase des Spiels war unsere Mannschaft absolut drückend und schnupperte am Ausgleichstreffer. Leider kam zu diesem Zeitpunkt die notwendige Auswechslung von Tom Schäfer, was zu einem deutlichen Bruch in diesen Bemühungen führte. Auch das Defensivverhalten wurde im Anschluss fahrlässiger und so wurde der Gegner noch zu weiteren Treffern eingeladen. Raphael Schuster, der das Spiel im Mittelfeld antrieb, war es dann noch vorbehalten, das zwischenzeitliche 3:6 zu besorgen.

Eine absolut vermeidbare Niederlage, auch wenn sich das Ergebnis nicht nach engem Spiel anhört. Wenn man dann sieben Gegentore bekommt, wird es aber einfach schwer ein Spiel zu gewinnen.

SG Alsdorf 2 : SG IBM 1 5:2 (2:1)

An diesem Sonntag war unsere erste Elf beim Tabellenführer in Alsdorf zu Gast. Aufgrund der bisher eigenen überschaubaren Ergebnisse und des fulminanten Saisonstarts der Gastgeber war man gewarnt. Daher galt die Devise die Startphase des Spiels erst einmal schadlos zu überstehen, um die starke Offensive der Hausherren erst gar nicht ins Rollen kommen zu lassen.

Dieser Plan war nach 11 Minuten direkt auf den Kopf gestellt als die SG Alsdorf mit 1:0 in Führung ging. Erst einmal ein Nackenschlag für unsere aufgrund der letzten Ergebnisse nicht von Selbstbewusstsein strotzende Elf. Dennoch kam auch Alsdorf nicht so richtig ins Spiel und so gelang es Nicolas Hering in der 38. Minute aus einer Zufallsaktion das Ergebnis wieder auf Gleichstand zu stellen. Noch vor der Pause dann der erneute Rückschlag, der wieder die Führung für die Gastgeber brachte. Auch wenn Alsdorf sicherlich die bessere Mannschaft war, war es nicht so, dass man es hier mit einem übermächtigen Gegner zu tun gehabt hätte. Leider ging im Spiel nach vorne nur zu wenig. Somit ging es in die zweite Hälfte mit dem Vorhaben eine etwas mutigere Spielweise an den Tag zu legen und den Gegner durchaus auch einmal defensiv zu fordern. Auch dieser Plan hielt nur wieder bis zur 56. Minute, ehe Alsdorf einen weiteren Treffer erzielen konnte. Dieser konnte jedoch nur wenige Minuten später durch Rene Nagel mit einem Tor beantwortet werden. Leider jedoch die postwendende Antwort zum 4:2, die unseren Akteuren sichtlich die Moral nahm. Das 5:2 in den Schlussminuten hatte dann keine Relevanz mehr.

Letztlich wäre hier mit etwas mehr Mut und weniger defensiven Patzern durchaus beim Tabellenführer etwas drin gewesen. Die letzten eher erfolglosen Wochen haben nur ein Stück das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten genommen. Am nächsten Spieltag ist das Schlusslicht aus Grünebach zu Gast und somit bietet sich eine neue Gelegenheit die Wende herbeizuführen.

SG IBM – Vatan Spor Hamm, 1:1 (1:0)

An diesem Sonntag war die Mannschaft von Vatan Spor Hamm zu Gast. Unter der Leitung von Schiedsrichter Rudi Weigold entwickelte sich ein schwaches C-Klassen-Spiel, in dem beide Mannschaften sich auf niedrigem Niveau duellierten. Dennoch war es unsere Elf, die den 80 Zuschauern den ersten Jubel bescheren konnte. Tom Schäfer war es der das 1:0 besorgen konnte. Zur Pause war die Mannschaft von Coach Semjon Brückmann im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Die Vorhaben aus der Halbzeitpause konnten in Halbzeit 2 leider zu wenig umgesetzt werden und so gelang den Gästen in der 67. Minute der Ausgleichstreffer. Auch in der Schlussphase konnte leider nichts zählbares mehr zu Stande gebracht werden, sodass diese Partie mit einem leistungsgerechten Untentschieden endete. Beide Mannschaften hatten einfach nicht mehr verdient. Nach 5 Saisonspielen findet die SG Elf sich nun auf Rang Elf wieder, dies mit einem erstaunlichen Torverhältnis. Unsere Elf stellt nach Spitzenreiter Alsdorf, wo unsere Mannschaft nächste Woche antreten muss mit 7 Gegentoren die Zweitbeste Defensive. Allerdings stehen als Offensivausbeute auch lediglich 6 Treffer auf der Habenseite, dies ist nach Schlusslicht Grünebach der schlechteste Wert und zeigt somit auch die aktuellen Probleme auf. Aus der defensiven Grundordnung gelingt es leider aktuell nicht den notwendigen Druck nach vorne aufzubauen, um die notwendigen Torchancen zu kreieren bzw. diese dann auch kaltschnäuzig auszunutzen.

Dennoch lässt sich auf der Defensivleistung aufbauen, um bald auch wieder die Tore zu erzielen, die für mehr als nur einen Punkt notwendig sind. Daran gilt es im Training weiterhin hart zu arbeiten.

Spfr. Selbach : SG IBM 1 0:1 (0:0)

Nach der Auftaktniederlage im ersten Heimspiel der Saison gegen Etzbach, sollte am zweiten Spieltag in Selbach etwas zählbares herauskommen. Dazu ging unsere Elf wieder aus einer geordneten Defensive allerdings mit einer etwas offensiveren Gesamtausrichtung zu Werke.

Es ergab sich in der ersten Halbzeit ein Spiel in dem sich beide Mannschaften weitgehend neutralisierten. Große Chancen waren auf beiden Seiten nicht zu verbuchen. In der zweiten Hälfte dann ein verbesserter Auftritt der SG Elf aus der nun auch einige gute Kombinationen und die ersten Torchancen zu Stande kamen. Bei einer dieser Chancen konnte dann Iljas Gluschenko in der 71. Minute mit einem Abschluss von der 16er Grenze den Führungstreffer erzielen.

In der Schlussphase ließ sich dann leider wieder einer unserer Akteure zu einer Aktion hinreißen, die zum Platzverweis führte. Leider eine weitere personelle Schwächung für die nächsten Wochen.

„In Summe war es aus meiner Sicht ein verdienter Sieg, weil wir die Mannschaft waren, die mehr für das Spiel getan hat“ resümierte Trainer Semjon Brückmann. Somit steht am Ende der erste Saisonsieg und wichtige 3 Punkte.

Am nächsten Sonntag ist die Reserve von Weyerbusch zu Gast.

VFB Rotenhain/Bellingen – SG IBM II 6:0 (4:0)

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison fuhren wir verletzungs und urlaubsbedingt gleich mit dem allerletzten Aufgebot. Die AH mussten aushelfen und so bekamen wir eben so 12 Mann zusammen wobei Mehdi schon angeschlagen mitfuhr. Das Spiel zeigte dann auch schnell wie die Kräfte verteilt waren. Wir konnten 20 Minuten gut mithalten, dann fielen die Tore für die Hausherren wie „reife Früchte“. Nach 30 Minuten musste Marco dann verletzungsbedingt raus. Mit 4:0 für den VFB wurden die Seiten gewechselt. Mehdi konnte nicht mehr weitermachen, Marco kam wieder rein konnte aber nicht mehr richtig mitwirken. Dennoch hielten wir wieder die ersten 20 Minuten des 2. Abschnittes gut mit bis auch Jens sich verletzte…Nach dem 5 und 6:0 ließen die Hausherren aber ebenfalls nach und wir konnten noch schlimmeres verhindern.

Wir hoffen in den nächsten Wochen kommen einige Verletzte zurück um besser für die nächsten Aufgaben gerüstet zu sein

Es spielten: Benny, Jens, Tobi, André, Philipp Weiß, Marco Henn, Mehdi, Sebastian Weiß, Herbert, Sven, Nazmi – Klaus

SG IBM 2 : SG Hahn 2 3:3 (2:0)

Im ersten Meisterschaftsspiel für unsere zweite Mannschaft war die Zweitvertretung der SG Hahn zu Gast. Wie so oft begann unsere Elf mit einer starken ersten Halbzeit und konnte nach Toren von Max Gerber und Sebastian Weiß eine komfortable 2:0 Führung herstellen. Wie aber leider ebenso oft sollte die zweite Halbzeit wieder die deutlich herausfordernde werden. Nach personellen Wechseln, etwas schwindenden Kräften und auch ausbleibender Konzentration stand es in den zweiten 45-Minuten nach 3 Einschlägen plötzlich 3:2 für die Gäste und das Spiel schien schon verloren. In der Schlussminute konnte dann noch Mohammed Mestiri mit einem Traumtor in den Winkel den Ausgleich herstellen und somit zumindest einen Punkt sicherstellen.

Sicherlich erst einmal wichtig den ersten Punkt einzufahren, aber auch wieder ärgerlich sich mit der zweiten Halbzeit um den Lohn einer starken ersten Hälfte zu bringen.

SG IBM 1 : FK Etzbach 0:1 (0:0)

An diesem Sonntag stand für unsere erste Garde das erste Meisterschaftsspiel auf dem Programm. Von Beginn an sollte sich kein fußballerischer Leckerbissen entwickeln. In einem sehr taktisch geprägten Spiel egalisierten sich die beiden Mannschaften. Dennoch gelang es unserer Elf zu vereinzelten hochkarätigen Torchancen zu kommen, die jedoch leider ungenutzt blieben.

Nach dem Pausentee kam der Gast auch Etzbach stärker ins Spiel und kam auch direkt zu einigen großen Torchancen, die jedoch spätestens auf der Linie geklärt werden konnten. In der Folgezeit dann auch noch einmal eine Großchance für uns, die erneut liegen blieb. Und so kam es wie es kommen musste, die Gäste konnten nach einer Ecke und unsortierter Abwehr auf unseren Seite in der 82. Minute den Führungstreffer erzielen.

Aus den letzten Minuten sprang dann leider nichts Zählbares mehr raus. In der Schlussminute wurde dann noch einer unserer Akteure des Feldes verwiesen.

Leider ein misslungener Start in die Saison, neben der Niederlage ein weiterer fehlender Akteur für das nächste Spiel. Dennoch gilt es: Mund abputzen und weiterkämpfen.