SG Niederhausen II – SG IBM II

SG Niederhausen II – SG IBM II 0:1 (0:1)

Mit Auswärtssieg in die Winterpause!

Zum letzten Spiel in diesem Kalenderjahr ging es wie schon vorletzte Woche nach Niederhausen, dieses Mal gegen die Zweitvertretung.
Aufgrund von Absagen und Abstellungen an die Erste war es dann erneut ein Puzzle mit der Aufstellung.
Zum Glück konnten wir wieder auf einige erfahrene Kräfte zurückgreifen und so kam unser langjähriger Stammkeeper Dodo zu einem Comeback.
Ausserdem wurde der Altersdurchschnitt leicht angehoben durch das Mitwirken von Volkmar, Olli und Patrick.
Und trotz aller Schwierigkeiten hatten wir auch zu diesem Auswärtsspiel wieder 14 Leute zur Verfügung.
Aufgrund des engen Spielverlaufs wurde das Wechselkontigent nicht voll ausgeschöpft und somit wieder ein grosses Lob an André und Eugen, die auch hier zur Verfügung standen.
Das Spiel gestaltete sich von Beginn an ausgeglichen, jedoch hatten wir durch Kolja die erst grosse Chance, bei der er das Tor knapp verfehlte.
Nach 18 min machte er es jedoch besser und konnte nach langem Ball von Pierre die Führung für uns erzielen.
Trotz einiger kleiner Unsicherheiten konnten wir mit diesem Ergebnis in die Halbzeit gehen.
In der 2. Hälfte waren die Gastgeber etwas druckvoller und wir waren eher über Konter gefährlich.
Nach einer Stunde konnte Kolja bei einem dieser Konter durch den gegnerischen Abwehrspieler nur per Notbremse gestoppt werden.
Wie es dann aber manchmal so läuft gab die folgende rote Karte eher den Gastgebern Auftrieb als uns Sicherheit.
Mit grossem Kampf und einem gut aufgelegten Dodo im Tor konnten wir dem Druck aber bis zum Schluss stand halten.
Somit ein wichtiger Auswärtssieg der uns auf einem sehr guten 4. Platz überwintern lässt.

Auch wenn er letztendlich etwas glücklich war, hat sich die gesamte Mannschaft den Sieg mit grossem Kampf verdient.
Vom Einsatz her eins der besten Spiele diese Saison weil jeder für den anderen gekämpft hat. Und diese Punktausbeute hätte vor der Saison sicher kaum jemand erwartet. Einziger Wermutstropfen ist dann heute die bervorstehende Rückkehr von Kolja in sein Heimatland Kanada in der Winterpause. Im Namen der Mannschaft möchte ich bei ihm bedanken, denn er hat sich super in die Mannschaft eingefügt und wir werden im neuen Jahr seine Schnelligkeit und Zweikampfstärke vermissen. Für die Zukunft alles Gute und du bist bei uns jederzeit herzlich willkommen.

Aufstellung: Dominik Scholz – Christoph Benner, Julian Eichelhardt, Oliver Horn – Volkmar Bitzhöfer, Herbert Held, Viktor Wall, Patrick Metzler, Pierre Hüsch, Kolja Kypke – Sven Schumann

Ersatz: Tobias Vohl, André Schütz, Eugen Roskop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.