SG Langenhahn / Rothenbach II : SG IBM I 1:4 (1:1)

Nach etwas holprigem Beginn mit vielen Ballverlusten im Mittelfeld von beiden Seiten kam es zu ersten Torannäherungen unserer Elf, die jedoch alle recht kläglich vergeben wurden. Der Gegner ließ sich nicht so lange bitten und nutze die erste Chance nach einem kapitalen Bock in unserer Abwehr zur Führung in der 17. Spielminute. Auch in der Folgezeit unsere Elf mit etwas mehr Ballbesitz und weiteren Chancen, es dauerte jedoch bis kurz vor dem Pausenpfiff ehe Dawid Baginski im Nachschuss den Ausgleich erzielen konnte.

In Hälfte zwei kam unsere Elf dann doch etwas spielfreudiger aus der Kabine und ließ in Ansätzen erste Spielzüge folgen. Es dauerte allerdings bis zur 62. Minute ehe Sebastian Grollius kurz nach seiner Einwechslung eine Moosmann-Ecke per Kopf zur Führung vollenden konnte. Zehn Minuten später war es abermals Grollius, der sich an der Strafraumgrenze durchsetzen konnte und per Fernschuss ins lange Eck auf 3:1 erhöhte. Die Angriffsbemühungen der Hausherren konnten entweder durch ein langes Bein unserer Abwehrreihen oder den starken Pierre Kaspar vereitelt werden.

In Spielminute 80 war es dann Norman Moosmann, der an der Mittelline zum Solo ansetzte und mit starkem Dribbling das 4:1 Endergebnis herstellte.

Letztlich auf die gesamte Spielzeit gesehen ein deutlicher Sieg in einem Spiel, in dem ein Klassenunterschied nicht unbedingt zu erkennen war. Da ist definitiv noch Luft nach oben für die nächsten Aufgaben, dennoch steht am Ende das Weiterkommen im Pokal unterm Strich.

Es spielten: Pierre Kaspar, Marvin Aschenbrenner, Jens Becker, Daniel Dönges, Maurice Krämer, Vladislav Naboko, Mohammed Mestiri, Kamil Haracz, Dawid Baginski, Jonas Abraham, Norman Moosmann – Raphael Schuster, Sebastian Grollius, Tobi Vohl, Steffen Staats